Worum geht es im Projekt - Ziele und Zielgruppe - Warum sollte man das Projekt unterstützen - Zum Lokalhelden.ch

Worum geht es im Projekt

Manche Menschen sehen die Dinge, wie sie sind, und fragen:

Warum? Ich wage, von Dingen zu träumen, die es niemals gab, und frage: WARUM NICHT?

 

 

Zone de Texte: Zitat von Robert Browning

Grundvoraussetzung zur Pflege zwischenmenschlicher Beziehungen innerhalb der Familie und des Freundeskreises ist die Mobilität. Demensprechend fördert ein seniorengerechtes Verkehrssystem in erster Linie die Nahmobilität und hilft so die Qualität eines lokalen Gemeinschaftserlebens im Wohnumfeld zu steigern. 

Wichtig für das soziale Zusammenleben sind leicht zugängliche Tür-zu Tür Angebote für SeniorInnen, auch von den entferntesten Weilern aus, welche perfekt erschlossen werden könnten. Selbstverständlich werden auch die nahe gelegenen Wohn-und Geschäftseinheiten in unser Projekt eingebunden, denn oft ist nicht die Distanz das Problem sondern die fehlende Mobilität. 

In bereits erhobenen Umfragen wurde bemängelt das die Anbindung innerhalb der Ortschaft zu wenig berücksichtigt wird. Ältere Personen oder Personen mit Handicaps sind oft häufig vor grosse Probleme gestellt in Sachen der Mobilität, sei dies aus Zeitgründen oder in Verbindung mit den Kosten. An Wochenenden und Feiertagen steht selbst die ÖV fast still. 

Transporte fallen immer dann an, wenn jemand zum Dorf Arzt muss oder in die Therapie (im Dorf) zum Einkaufen in den Dorfladen gehen muss, oder am Sonntag die Messe besuchen möchte. Auch die Anbindung an den öffentlichen Verkehr bildet eine grosse Herausforderung.